Kunde

Aus WirtschaftsWiki
(Weitergeleitet von Kunden)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kunde steht im Mittelpunkt des modernen Marketings. Siehe auch Kundenzentriertes Marketing. Trotz dieser Bedeutung existiert kein einheitliches Verständnis dieses zentralen Begriffs Kunde. Hier gilt eine Definition mit umfassender Bedeutung.

Ein Nachfrager ist ein Abnehmer oder potenzieller Abnehmer einer am Markt angebotenen Leistung. Aus einem Nachfrager wird ein Kunde, sobald das Unternehmen ihn als interessant erachtet (potenzieller Kunde) oder es zu mindestens einem Kaufabschluss oder der Nutzung der angebotenen Leistung zwischen dem Unternehmen und dem Nachfrager gekommen ist. Nachfrager + Unternehmen = Kunde! Nur ein Nachfrager, der für das Unternehmen von Interesse sein könnte, ist ein Kunde.

Kunden sind somit alle: Interessenten, potenziellen Käufer und Verwender, tatsächliche Käufer und Verwender sowie ehemalige Käufer und Verwender.

Die folgenden Begriffe werden teils synonym mit dem Begriff Kunde verwandt: Auftraggeber, Abnehmer.

Ausgeklammert sind hier interne Kunden. Es geht hier ausschließlich um die externen Kunden.

Man unterscheidet Privatkunden B2C von Geschäftskunden B2B und diese wiederum von Nachfragern aus dem staatlichen Sektor B2A.

Verwandte Begriffe für den Privatkunden sind: EndverbraucherVerbraucherConsumerShopperKäuferNachfrager.

Gewerbliche Kunden werden auch als GeschäftskundeBusiness-CustomerBusiness-ClientTrade-CustomerFirmenkundeCorporate-ClientCorporate-Customer bezeichnet. Dort trifft der Verkäufer häufig auf ein Einkaufsgremium = Buying-Center.

Gemäß des Status eines Kunden handelt es sich um:

- Potenzieller Kunde - Kunde der Konkurrenz - Nicht-Verwender

- BestandskundeStammkundeAltkunde - Neukunde,

- Ehemaliger KundeVerlorener KundeEx-Kunde.

Zur Beschreibung von Kunden existieren eine Reihe von Kundentypologien, welche die Grundlage für Kundenstrategien im Rahmen eines Kundenmanagements, des Kundenzentrierten Marketings bzw. des CRMs bilden.

Alle Kunden zusammen bilden die Kundschaft oder Klientel eines Unternehmens. Sie werden in einem CRM-System erfasst und gepflegt.

Wenn vom Kunden die Rede ist, so kann es im Sinne eines One-to-One-Marketings tatsächlich jeder einzelne Kunde sein. Der Kunde kann jedoch auch als Segment aufgefasst werden, bis hin zum Massenmarkt. Dann handelt es sich um einen typischen oder einen durchschnittlichen Kunden des Segmentes oder Marktes.



Marketing > …

… > Marketing-Konzeption

… > Marketing-Strategien > Kundenzentriertes Marketing > Strategisches Kundenmanagement

… > Marketing-Mix > Kommunikations-Politik > Dialog-Marketing > Operatives Kundenmanagement

… > Marketing-Mix > Distributions-Politik > Vertrieb > Dialog-Marketing > Operatives Kundenmanagement

… > Strategische Planung > Markt



© 2015 Professor Dr. Gert A. Hoepner FH Aachen

Hoepner-Marketing-Lexikon

Definitionen und kompakte Erklärungen auf wissenschaftlicher Basis aufbereitet für Praxis und Lehre.

Teil des FH Aachen Lexikon der Wirtschaftswissenschaften

Gewerbliche Weiterverwendung der Inhalte nur mit ausdrücklicher Genehmigung.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge