Segment

Aus WirtschaftsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Sinne des Marketings stellt ein Segment immer einen Teil des Gesamtmarktes dar. Damit ist es hier ein Synonym zum Begriff Marktsegment.

Per Definition ist ein Segment intern homogen und extern heterogen.

Intern homogen bedeutet, dass sich die im Segment zusammengefassten Elemente (Nachfrager) hinsichtlich ihres (Kauf-)Verhalten gleich verhalten. Sie weisen dieselben kaufverhaltensrelevanten Merkmale auf. In anderer nicht kaufverhaltensrelevanten Eigenschaften können sich die Elemente durchaus unterscheiden.

In der Regel sind die Elemente eines Segmentes Nachfrager eines definierten Marktes. Es gibt aber auch die Kundensegmentierung innerhalb einer Unternehmung. Schließlich werden manchmal auch die Anbieter zu Segmenten aggregiert.

Homogene Segmente sind das Ergebnis der Marktsegmentierung innerhalb der Strategieebene der Martkparzellierung.

Extern heterogen bedeutet, dass sich alle Segmente gegeneinander deutlich unterscheiden und damit abgrenzbar sind.

Ein Marktsegment ist ein Teilmarkt. Teilmarkt ist der Oberbegriff. Allerdings muss ein Teilmarkt nicht homogen sein. Ein Teilmarkt kann auch intern heterogene Elemente umfassen. Somit ist nicht jeder Teilmarkt ein Segment.



Marketing > …

… > Käuferverhalten

… > Marketing-Konzeption > Marketing-Strategien > Marktparzellierung > Marktsegmentierung

… > Marketing-Strategien > Kundenzentriertes Marketing > Strategisches Kundenmanagement


© 2019 Professor Dr. Gert A. Hoepner FH Aachen Wirtschaftswissenschaften

Hoepner-Marketing-Lexikon

Definitionen und kompakte Erklärungen von Fachbegriffen auf wissenschaftlicher Basis aufbereitet für Praxis und Lehre.

Teil des FH Aachen Lexikon der Wirtschaftswissenschaften

Gewerbliche Weiterverwendung der Inhalte nur mit ausdrücklicher Genehmigung.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge