Social-Media-Marketing

Aus WirtschaftsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Social-Media-Marketing bedeutet die konzeptionelle Einbeziehung von Social-Media in das gesamte Marketing-Konzept im Sinne des Kundenzentrierten Marketings.

Häufig wird die Bedeutung jedoch auf die Kommunikation des Unternehmens in sozialen Netzwerken beschränkt. Diese Sichtweise vergibt eine Reihe von Chancen, sowohl im strategischen Marketing (z. B. Kundenbindung) als auch in anderen Mix-Bereichen. Beispielhaft sei hier auf das Crowd-Sourcing verwiesen, das die Kunden zum Beilspiel in die Produktentwicklung integriert.

Im Sinne einer 360-Grad-Kommunikation sind soziale Netze heutzutage unverzichtbar.

Die Abgrenzung zwischen Social-Media-Marketing und Web2.0-Marketing ist nicht eindeutig. Web2.0-Marketing spricht mehr die technische Seite an und Social-Media-Marketing mehr die soziale, zwischenmenschliche Seite. Marketing fokussiert sich auf den Kunden und somit auf einen Menschen. Damit macht der Begriff Social-Media-Marketing im Marketing mehr Sinn als Web2.0-Marketing.



Marketing > Marketing-Mix > Kommunikations-Politik > Dialog-Marketing > Web2.0-Marketing

Marketing > Spezielle Marketingansätze


© 2015 Professor Dr. Gert A. Hoepner FH Aachen


Hoepner-Marketing-Lexikon

Definitionen und kompakte Erklärungen von Fachbegriffen auf wissenschaftlicher Basis aufbereitet für Praxis und Lehre.

Teil des FH Aachen Lexikon der Wirtschaftswissenschaften

Gewerbliche Weiterverwendung der Inhalte nur mit ausdrücklicher Genehmigung.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge