Social-Media

Aus WirtschaftsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Social-Media (= soziale Medien) umfassen alle Technologien in digitalen Netzen (Medien), welche es den Internet-Nutzern erlauben, sich untereinander auszutauschen, Inhalte zu gestalten und zu publizieren.

Vorwiegend handelt es sich um eine C2C (Consumer-to-Consumer) Beziehung. Unternehmen binden diese Möglichkeiten verstärkt in das Marketing ein: siehe Social-Media-Marketing.

Die bedeutendsten Medien innerhalb dieser Kategorie sind:

Blog

Mikroblogging

Soziale Netzwerke / Social-Communities

Wikis

Videoplattformen

Messenger

• …

Die dahinterstehende Technik bezeichnet man als Social-Software.

Die Abgrenzung zwischen Social-Media und Web2.0 ist nicht eindeutig. Web2.0 spricht mehr die technische Seite an und Social-Media mehr die soziale, zwischenmenschliche Seite. Marketing fokussiert sich auf den Kunden und somit auf einen Menschen. Damit macht der Begriff Social Media im Marketing mehr Sinn als Web2.0.



Marketing > Marketing-Mix > Kommunikations-Politik > Dialog-Marketing > Web2.0-Marketing > Social-Media-Marketing > Social-Media


© 2018 Professor Dr. Gert A. Hoepner FH Aachen


Hoepner-Marketing-Lexikon

Definitionen und kompakte Erklärungen von Fachbegriffen auf wissenschaftlicher Basis aufbereitet für Praxis und Lehre.

Teil des FH Aachen Lexikon der Wirtschaftswissenschaften

Gewerbliche Weiterverwendung der Inhalte nur mit ausdrücklicher Genehmigung.

Die folgenden Kategorien in der Fußzeile fassen die Stichworte des jeweiligen Teilgebietes zusammen. Klicken Sie darauf für weitere Informationen zum Thema.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge