Kunde der Konkurrenz

Aus WirtschaftsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kunden der Konkurrenz kaufen aktuell bei einem oder mehreren unserer Konkurrenten.

Kunden der Konkurrenz können auch gleichzeitig unser Kunde sein. Das eigene Unternehmen wird dann versuchen, den Lieferanteil bei diesen Kunden zu erhöhen.

Sind die Kunden der Konkurrenz nicht parallel auch die Kunden des eigenen Unternehmens, so stellen diese potenzielle Kunden dar. Da sie eine vergleichbare Leistung bei einem unserer Konkurrenten kaufen, besitzen sie einen Bedarf, den auch das eigene Unternehmen befriedigen könnte.

Der Kunde wird immer aus dem Blickwinkel der eigenen Unternehmung betrachtet. Wenn nur vom Kunden die Rede ist, ist immer nur der eigene Kunde gemeint. Die Kunden der Konkurrenz benötigen deshalb immer den beschreibenden Zusatz „der Konkurrenz“.

Neben den eigenen Kunden und den Kunden der Konkurrenz gibt es in einem Markt mehr oder weniger viele Nicht-Verwender.



Marketing > …

… > Marketing-Konzeption

… > Marketing-Strategien > Kundenzentriertes Marketing > Strategisches Kundenmanagement

… > Marketing-Mix > Kommunikations-Politik > Dialog-Marketing > Operatives Kundenmanagement

… > Marketing-Mix > Distributions-Politik > Vertrieb > Dialog-Marketing > Operatives Kundenmanagement

… > Strategische Planung > Markt


© 2015 Professor Dr. Gert A. Hoepner FH Aachen


Hoepner-Marketing-Lexikon

Definitionen und kompakte Erklärungen auf wissenschaftlicher Basis aufbereitet für Praxis und Lehre.

Teil des FH Aachen Lexikon der Wirtschaftswissenschaften

Gewerbliche Weiterverwendung der Inhalte nur mit ausdrücklicher Genehmigung.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge