Externer Kunde

Aus WirtschaftsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff externer Kunde schließt die internen Kunden (innerhalb der Unternehmung) aus.

Externe Kunden agieren außerhalb des eigenen Unternehmens. Sie sind nicht im Unternehmen angestellt oder mit einem sonstigen Dienstvertrag mit ihm verbunden (zum Beispiel Handelsvertreter, Absatzhelfer, …). Absatzmittler, also zum Beispiel Händler, sind allerdings sehr wohl externe Kunden und bilden darunter eine spezielle Gruppe. Diese wird häufig separat betreut (siehe Handelsmarketing).

Hier in diesem Marketing-Lexikon werden die Begriffe externer Kunde und Kunde gleichgesetzt.



Marketing > …

… > Marketing-Konzeption

… > Marketing-Strategien > Kundenzentriertes Marketing > Kundenmanagement

… > Marketing-Mix > Kommunikations-Politik > Dialog-Marketing

… > Marketing-Mix > Distributions-Politik > Vertrieb > Dialog-Marketing

… > Strategische Planung > Markt


© 2019 Professor Dr. Gert A. Hoepner FH Aachen Wirtschaftswissenschaften

Hoepner-Marketing-Lexikon

Definitionen und kompakte Erklärungen von Fachbegriffen auf wissenschaftlicher Basis aufbereitet für Praxis und Lehre.

Teil des FH Aachen Lexikon der Wirtschaftswissenschaften

Gewerbliche Weiterverwendung der Inhalte nur mit ausdrücklicher Genehmigung.

Die folgenden Kategorien in der Fußzeile fassen die Stichworte des jeweiligen Teilgebietes zusammen. Klicken Sie darauf für weitere Informationen zum Thema.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge