Händler

Aus WirtschaftsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Händler ist ein Unternehmen das Handel betreibt. Der Händler kauft Waren oder auch Dienstleistungen ein und bietet diese weitgehend unverändert seinen Kunden an. Dieses Handeln stellt eine Dienstleistung dar.

Der Händler ist ein Absatzmittler im indirekten Absatzkanal.


Der Einzelhändler verkauft an den Endkunden (B2C). Während der Einzelhändler Teil des indirekten Vertriebs ist, ist aus seiner Sicht der Vertrieb seiner Dienstleistung "Handel" an den Endkunden direkt, da kein weiteres Absatzorgan dazwischen geschaltet ist.

Der Großhändler vertreibt an andere Unternehmen (B2B). Auch hier ist er Teil eines indirekten Vertriebs. Auch hier bietet er seine Dienstleistung "Handel" direkt seinen Kunden an. Die Betrachtung des Absatzweges des gehandelten Produktes ist davon zu unterscheiden.

Der Händler erfüllt im Absatzweg bestimmte Funktionen, siehe Funktionen des Handels.



Marketing > …

… > Dienstleistungs-Marketing > Handels-Marketing > Handel

… > Marketing-Mix > Distributions-Politik > Absatzkanäle > indirekter Vertrieb > Absatzmittler > Handel


© 2019 Professor Dr. Gert A. Hoepner FH Aachen Wirtschaftswissenschaften


Hoepner-Marketing-Lexikon

Definitionen und kompakte Erklärungen von Fachbegriffen auf wissenschaftlicher Basis aufbereitet für Praxis und Lehre.

Teil des FH Aachen Lexikon der Wirtschaftswissenschaften

Gewerbliche Weiterverwendung der Inhalte nur mit ausdrücklicher Genehmigung.

Die folgenden Kategorien in der Fußzeile fassen die Stichworte des jeweiligen Teilgebietes zusammen. Klicken Sie darauf für weitere Informationen zum Thema.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge