Produkt-Politik

Aus WirtschaftsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Produkt-Politik fasst alle Entscheidungen rund um das konkrete Angebot – mit Ausnahme des Preises – zusammen. Auch wenn hier von Produkt-Mix gesprochen wird, so schließt dieses Verständnis in der Regel auch Dienstleistungen mit ein.

Die Produkt-Politik beantwortet die zentrale Frage: Welche Bedürfnisse sollen am Markt wie befriedigt werden?

Die Produkt-Politik umfasst die Teilbereiche

Produktmanagement

Markenmanagement

Verpackung

Service

Programm- bzw. Sortiments-Politik

Hier wird die Problemlösung definiert. Es handelt sich um das Herz des Marketings. Allerdings verliert die Produkt-Politik zugunsten des Kunden ihre zentrale Bedeutung. Siehe Kundenzentriertes Marketing.

Die weiteren Bereiche finden sich unter 4P bzw. 7Ps des Marketings.

Als operativer Bereich des Marketings fallen die Entscheidungen hier im Rahmen der gewählten Marketing-Strategien.

Produkt-Politik und Produkt-Mix sind Synonyme.



Marketing > Marketing-Mix > Angebots-Politik > Produkt-Politik


© 2019 Professor Dr. Gert A. Hoepner FH Aachen Wirtschaftswissenschaften

Hoepner-Marketing-Lexikon

Definitionen und kompakte Erklärungen von Fachbegriffen auf wissenschaftlicher Basis aufbereitet für Praxis und Lehre.

Teil des FH Aachen Lexikon der Wirtschaftswissenschaften

Gewerbliche Weiterverwendung der Inhalte nur mit ausdrücklicher Genehmigung.

Die folgenden Kategorien in der Fußzeile fassen die Stichworte des jeweiligen Teilgebietes zusammen. Klicken Sie darauf für weitere Informationen zum Thema.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge