Marktanalyse

Aus WirtschaftsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Marktanalyse ist eine der drei Aufgabenfelder der Marktforschung. Sie umfasst die systematische Analyse eines Marktes, bestehend aus dem Mikro-Umfeld (Kunden, Konkurrenten, Absatzmittler, Absatzhelfer, Medien und Sonstige) sowie dem Makro-Umfeld (Politische Komponente, Ökonomische Komponente, Rechtliche Komponente, Geologische Komponente, Kulturelle Komponente, Technologische Komponente, Sozio-demographische Komponente) und der Analyse des eigenen Unternehmens (Betriebsanalyse).

Das Makro-Umfeld heißt auch Makro-Umwelt. Analoges gilt für das Mikro-Umfeld und die Bezeichnung Mikro-Umwelt. Da der Begriff Umwelt stark mit dem Umweltschutz verknüpft ist, bekommt der Begriff des Umfelds hier (aus Sicht des Marketings) den Vorzug.

Die Marktanalyse beschreibt den Markt zu einem bestimmten Zeitpunkt. Eine wiederholte, regelmäßige Marktanalyse ist hingegen eine Marktbeobachtung (ebenfalls eine der drei Aufgabenfelder der Marktforschung).

Eine Unterart der Marktanalyse ist die Branchenanalyse. Diese beschränkt sich auf das Mikro-Umfeld nur einer Branche und lässt dort des Weiteren die Möglichkeiten der Marktbeeinflussung (vor allem Medien) außen vor.

Die Marktanalyse bedient sich sämtlicher Tools der Sekundär- und Primärforschung der Marktforschung. Unter den Kategorien Marktforschung und Marktanalyse sind diese Möglichkeiten zusammengefasst.

Oder siehe direkt die drei Teilbereiche:

Makro-Umfeldanalyse

Mikro-Umfeldanalyse

Unternehmensanalyse




Marketing >

… > Marketing-Strategien > Strategische Planung > Markt > Marktanalyse

… > Marktforschung > Marktanalyse

© 2013 Prof. Dr. Gert A. Hoepner FH Aachen

Gewerbliche Weiterverwendung der Inhalte nur mit ausdrücklicher Genehmigung.

FH Aachen Lexikon der Wirtschaftswissenschaften – Teil Hoepner-Marketing-Lexikon mit Definitionen und kompakten Erklärungen auf wissenschaftlicher Basis aufbereitet für Praxis und Lehre.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge