Kundenbindungsprogramm

Aus WirtschaftsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Kundenbindungsprogramm ist ein konzeptioneller Ansatz im Rahmen des strategischen Kundenmanagements zur Kundenbindung. Es beruht auf einem ziel-strategischen Überbau und besteht aus einem Bündel von Instrumenten des Dialog-Marketings. Das Kundenbindungsprogramm steigert die Kundenzufriedenheit und führt unter anderem dadurch zu einer höheren Kundenbindung bis hin zu Kundenloyalität.

Im Englischen heißen die Kundenbindungsprogramme Loyalty Programs. Im Deutschen unterscheiden wir jedoch zwischen Kundenbindung und der höheren Stufe der Kundenloyalität. Somit ist nach dem hier zugrunde liegenden Verständnis nicht jedes Kundenbindungsprogramm auch ein Loyalitätsprogramm.

Es gibt unterschiedliche Ansätze: Siehe Arten der Kundenbindungsprogramme.



Marketing > …

… > Marketing-Strategien > Kundenzentriertes Marketing > Strategisches Kundenmanagement

… > Marketing-Mix > Kommunikations-Politik > Dialog-Marketing > Operatives Kundenmanagement

… > Marketing-Mix > Distributions-Politik > Vertrieb > Dialog-Marketing > Operatives Kundenmanagement


© 2015 Professor Dr. Gert A. Hoepner FH Aachen


Hoepner-Marketing-Lexikon

Definitionen und kompakte Erklärungen auf wissenschaftlicher Basis aufbereitet für Praxis und Lehre.

Teil des FH Aachen Lexikon der Wirtschaftswissenschaften

Gewerbliche Weiterverwendung der Inhalte nur mit ausdrücklicher Genehmigung.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge