Digital-Natives

Aus WirtschaftsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Digital-Natives werden Personen bezeichnet, die von Kind an mit den digitalen Technologien und Medien aufgewachsen sind. Sie sind in das digitale Zeitalter mit Computer und Internet hineingeboren (Natives im Sinne von Eingeborener).

Dieser Menschen-Typ nimmt die digitalen Möglichkeiten als Selbstverständlich hin und nutzt diese insbesondere für seine Kommunikation mit anderen Menschen. Der Begriff Digital-Natives geht auf einen Artikel von Marc Prenzky* zurück. Dort taucht er zusammen mit dem komplementären Begriff Digital-Immigrants als Erstes in der Literatur auf.

Häufig wird die Altersgrenze zwischen den Digital-Natives und den Digital-Immigrants beim Geburtsjahr 1980 gezogen. Da jedoch die Durchdringung der digitalen Technologien nicht schlagartig erfolgte, ist dies nur ein sehr grobes Merkmal.

In den Definitionen wird den Digital-Natives häufig eine hohe Technik- und Medienkompetenz unterstellt. Es zeigt sich jedoch, dass die Digital-Natives zwar die neuen Technologien, wie zum Beispiel die Sozialen Medien, ganz selbstverständlich nutzen, aber häufig besitzen sie nur oberflächliches Wissen. Sie sind in der Mehrzahl keineswegs in der Lage, mit allen Medien umzugehen oder tiefgehende Funktionen zu beherrschen. Als Käufertyp stellen die Digital-Natives eine eher heterogene Gruppe dar.

Die Generation Y deckt sich von der Geburtsjahrgängen mit den Digital-Natives. Bei der Generation Y steht in der Beschreibung jedoch der Lebensstil mehr im Vordergrund, welcher die Leistungsgesellschaft der vorangegangenen Generationen in Frage stellt.


*Siehe: Prenzky, Marc: Digital Natives, Digital Immigrants, in: On the Horizon, MCB University Press, Vol. 9 No. 5, October 2001, Download 



Marketing > …

… > Käuferverhalten > Käufertypologien > Generationen im Marketing

… > Marketing-Strategien > Marktparzellierung > Marktsegmentierung > Käufertypologien > Generationen im Marketing

… > Marketing-Mix > Kommunikations-Politik > Dialog-Marketing > E-Commerce


© 2018 Professor Dr. Gert A. Hoepner FH Aachen


Hoepner-Marketing-Lexikon

Definitionen und kompakte Erklärungen von Fachbegriffen auf wissenschaftlicher Basis aufbereitet für Praxis und Lehre.

Teil des FH Aachen Lexikon der Wirtschaftswissenschaften

Gewerbliche Weiterverwendung der Inhalte nur mit ausdrücklicher Genehmigung.

Die folgenden Kategorien in der Fußzeile fassen die Stichworte des jeweiligen Teilgebietes zusammen. Klicken Sie darauf für weitere Informationen zum Thema.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge