Alleinstellungsmerkmal

Aus WirtschaftsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Alleinstellungsmerkmal ist eine Strategie oder ein Marketing-Mix-Bereich, welcher in dieser Ausprägung nur von diesem Unternehmen angeboten wird. Das Merkmal ist im Markt einzigartig und führt zu einer eigenen Marktposition, welche sich von den Konkurrenten unterscheidet.

Das Alleinstellungsmerkmal sollte dauerhaft sein, das heißt die Konkurrenz kann dieses Merkmal nicht kurzfristig ebenfalls anbieten. Daraus entsteht ein strategischer Wettbewerbsvorteil. Meist beinhaltet der Begriff Alleinstellungsmerkmal diese Einzigartigkeit und Dauerhaftigkeit, so dass er synonym zu Unique-Selling-Proposition kurz USP, Unique-Value-Proposition, Unique-Marketing-Position und Strategischer Wettbewerbsvorteil verwandt wird.



Marketing > …

… > Marketing-Strategien > Marktparzellierungs-Strategien > Zielgruppe > Positionierung

… > Marketing-Mix > Kommunikations-Politik > Werbezielgruppe > Positionierung


© 2019 Professor Dr. Gert A. Hoepner FH Aachen Wirtschaftswissenschaften

Hoepner-Marketing-Lexikon

Definitionen und kompakte Erklärungen von Fachbegriffen auf wissenschaftlicher Basis aufbereitet für Praxis und Lehre.

Teil des FH Aachen Lexikon der Wirtschaftswissenschaften

Gewerbliche Weiterverwendung der Inhalte nur mit ausdrücklicher Genehmigung.

Die folgenden Kategorien in der Fußzeile fassen die Stichworte des jeweiligen Teilgebietes zusammen. Klicken Sie darauf für weitere Informationen zum Thema.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge