Everywhere-Commerce

Aus WirtschaftsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Everywhere-Commerce ist ein aktuelles Buzzword und bezeichnet die Perfektionierung des Multi-Channel-Vertriebes hin zu einem alle möglichen Absatzkanäle umfassenden Ansatz. Im Sinne des Multi-Channel-Vertriebes nutzt ein Anbieter neben den traditionellen Wege, wie Stationärer Handel, klassischer Versandhandel usw., auch alle neueren Kanäle wie E-Commerce, F-Commerce oder auch Social-Commerce, M-Commerce usw.

Ziel des Everywhere-Commerce ist es, dem Kunden die Möglichkeit zu geben, unabhängig von seinem aktuellen Aufenthaltsort, jederzeit ein Geschäft abschließen zu können. Der Kunde wählt dabei den Absatzkanal, welcher ihm die größte Convenience, also die höchste Bequemlichkeit bietet. So geht kein Kunde verloren, nur weil er im Moment des Bedarfs / des Kaufwunsches nicht zugreifen, das heißt nicht kaufen kann.

Dieser Multi-Channel-Vertrieb geht mit einem multi-medialen und cross-medialen Medieneinsatz und Dialog über alle Kommunikationskanäle einher.



Marketing > Marketing-Mix > …

… > Distributions-Politik > Absatzkanäle

… > Distributions-Politik > Vertrieb

… > Kommunikations-Politik > Dialog-Marketing


© 2013 Prof. Dr. Gert A. Hoepner FH Aachen

Hoepner-Marketing-Lexikon

Definitionen und kompakte Erklärungen auf wissenschaftlicher Basis aufbereitet für Praxis und Lehre.

Teil des FH Aachen Lexikon der Wirtschaftswissenschaften

Gewerbliche Weiterverwendung der Inhalte nur mit ausdrücklicher Genehmigung.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge