Data-Warehouse

Aus WirtschaftsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Data-Warehouse ist eine subjektorientierte, integrierte, zeitorientierte und langfristige angelegte Sammlung von Daten über Kunden, die zur Unterstützung von Managemententscheidungen eingesetzt wird. Es werden alle verfügbaren Informationen über den Kunden zusammengeführt. Das Data Warehouse ist Bestandteil eines CRM. Die Kundendaten lassen sich in vier Teilbereiche untergliedern:

  • Grunddaten / Stammdaten (= gleichbleibende, leistungsunabhängige, persönliche Daten, wie Name, Anschrift usw.)


Meist wird der Begriff ohne Bindstrich geschrieben: Data Warehouse



Marketing > Marketing-Konzeption > Marketing-Strategien > Kundenzentriertes Marketing > Kundenmanagement > Strategisches Kundenmanagement > Kundenbindung > CRM


© 2016 Professor Dr. Gert A. Hoepner FH Aachen


Hoepner-Marketing-Lexikon

Definitionen und kompakte Erklärungen von Fachbegriffen auf wissenschaftlicher Basis aufbereitet für Praxis und Lehre.

Teil des FH Aachen Lexikon der Wirtschaftswissenschaften

Gewerbliche Weiterverwendung der Inhalte nur mit ausdrücklicher Genehmigung.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge