Aktives Viral-Marketing

Aus WirtschaftsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aktives Viral-Marketing nutzt Instrumente dazu, um den Kunden oder Interessenten dazu zu bringen, die Botschaft selbst, also aktiv, an Dritte zu verteilen. Darunter fallen zum Beispiel die Aufforderung ein Produkt zu bewerten, Freunde zu werben usw. (Siehe auch Empfehlungs-Marketing). Die hohe Kunst des aktiven Viral-Marketings besteht darin, den Stimulus für die Weitergabe der Botschaft so zu setzen, dass der Absender des Anstoßes nicht oder zumindest nicht sofort erkannt wird. Das aktive Viral-Marketing gilt als die Urform.

Daneben existiert die Möglichkeit des passiven Viral-Marketing.

Viral-Marketing nutzt die höhere Glaubwürdigkeit für Freunde und Bekannte aus. Wenn ein Freund etwas empfiehlt, ein Angebot nutzt oder eine Botschaft weitergibt, so glauben und vertrauen Dritte diesem mehr, als einer offensichtlichen Werbebotschaft. Siehe auch Empfehlungs-Marketing.



Marketing > …

… > Marketing-Mix > Kommunikations-Politik > Dialog-Marketing > Empfehlungs-Marketing

… > Guerilla-Marketing


© 2014 Professor Dr. Gert A. Hoepner FH Aachen


Hoepner-Marketing-Lexikon

Definitionen und kompakte Erklärungen auf wissenschaftlicher Basis aufbereitet für Praxis und Lehre.

Teil des FH Aachen Lexikon der Wirtschaftswissenschaften

Gewerbliche Weiterverwendung der Inhalte nur mit ausdrücklicher Genehmigung.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge