Zielbeziehung

Aus WirtschaftsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zielbeziehung sagt aus, ob sich zwei oder mehr Ziele gegenseitig beeinflussen.

Führt die Erreichung des ersten Zieles gleichzeitig zur Erreichung eines zweiten Zieles, so verhalten sich diese Ziele komplementär. Siehe Komplementäre Ziele.

Behindern sich beide Ziele, so stehen die Ziele in einer konfliktären Beziehung. Siehe Konfliktäre Ziele.

Gibt es keine gegenseitige Beeinflussung, so heißt die Beziehung indifferent. Siehe indifferente Ziele.

Die Zielbeziehungen werden durch die Zielordnung beeinflusst. Insbesondere im Konfliktfall gibt diese Anhaltspunkte dafür, welches Ziel mit Priorität verfolgt wird.




Marketing > Marketing-Konzeption > Marketing-Ziel

Unternehmensführung > Ziel


© 2015 Professor Dr. Gert A. Hoepner FH Aachen


Hoepner-Marketing-Lexikon

Definitionen und kompakte Erklärungen auf wissenschaftlicher Basis aufbereitet für Praxis und Lehre.

Teil des FH Aachen Lexikon der Wirtschaftswissenschaften

Gewerbliche Weiterverwendung der Inhalte nur mit ausdrücklicher Genehmigung.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge