Total-Cost-of-Ownership

Aus WirtschaftsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Total-Cost-of-Ownership (abgekürzt TCO) betrachtet die gesamten Kosten eines Produktes. Dies beginnt aus Kundensicht mit dem Einkaufspreis. Unterhalts- und Wartungskosten für die gesamte Lebensdauer kommen hinzu. Und schließlich fließen die Entsorgungskosten am Ende der Nutzungsdauer mit ein. Die Summe stellt die Kosten der gesamten Lebenszeit beim Kunden dar = Total-Cost-of-Ownership.

Anbieter nutzen dies teils aus strategischen Überlegungen heraus. Sind die Anschaffungskosten relativ zum Wettbewerber hoch und die Unterhaltskosten relativ niedrig, so können die TCO unter denen des Wettbewerbers liegen. Dies kann einen USP / Wettbewerbsvorteil darstellen.



Marketing > …

… > Marketing-Strategien > Instrumental-Strategien > Preis-Strategien

… > Marketing-Mix > Angebots-Politik > Preis-Politik


© 2017 Professor Dr. Gert A. Hoepner FH Aachen


Hoepner-Marketing-Lexikon

Definitionen und kompakte Erklärungen von Fachbegriffen auf wissenschaftlicher Basis aufbereitet für Praxis und Lehre.

Teil des FH Aachen Lexikon der Wirtschaftswissenschaften

Gewerbliche Weiterverwendung der Inhalte nur mit ausdrücklicher Genehmigung.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge