Prosumer

Aus WirtschaftsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prosumer setzt sich aus den Begriffen Producer und Consumer zusammen. Dies drückt die Entwicklung aus, dass Konsumenten in manchen Bereichen gleichzeitig auch zum Produzenten werden (Analoger Begriff im Deutschen: Prosument).

Im deutschen Strommarkt installieren bisherige Abnehmer Photovoltaik-Anlagen oder kleine Blockheizkraftwerke (Kraft-Wärme-Kopplung = KWK) und werden so zum Stromproduzenten. Sie speisen überschüssigen Strom in das öffentliche Netz ein.

Ferner ist das Crowd-Sourcing hier ein weiteres Beispiel. Hier ist der Konsument in die Produkt-Entwicklung einbezogen.

Im Sinne des Kundenzentrierten Marketings sollte eine leichte Form des Prosumers auf alle Kunden und Konsumenten zu treffen. Denn bereits eine Ausrichtung der Produkt-Politik und der Produktion auf die Wünsche des Konsumenten stellt eine – wenngleich schwache Form – des Prosumers dar.



Marketing > …

… > Marketing-Strategien > Marktparzellierung > Zielgruppe

... > Käuferverhalten


© 2019 Professor Dr. Gert A. Hoepner FH Aachen Wirtschaftswissenschaften


Hoepner-Marketing-Lexikon

Definitionen und kompakte Erklärungen von Fachbegriffen auf wissenschaftlicher Basis aufbereitet für Praxis und Lehre.

Teil des FH Aachen Lexikon der Wirtschaftswissenschaften

Gewerbliche Weiterverwendung der Inhalte nur mit ausdrücklicher Genehmigung.

Die folgenden Kategorien in der Fußzeile fassen die Stichworte des jeweiligen Teilgebietes zusammen. Klicken Sie darauf für weitere Informationen zum Thema.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge