Betriebliche Marktforschung

Aus WirtschaftsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die betriebliche Marktforschung umfasst alle Aktivitäten einer Organisation bzw. eines Unternehmens im Bereich Marktforschung, welche diese selbst ausgeführt.

Werden Teile der Marktforschung bzw. des Marktforschungsprozesses an externe Marktforschungsinstitute vergeben, so zählt dieser Teil zur institutionellen Marktforschung.

Die Stellung von Dienstleistern, wie zum Beispiel einer Feldorganisation oder eines Anbieters von Befragungsstudios usw., hängt davon ab, inwieweit diese ausschließlich ausführende Tätigkeiten aufgrund der Anweisungen des Unternehmens = Auftraggeber durchführen. Dann arbeiten diese Dienstleister innerhalb der betrieblichen Marktforschung.

Bringen die Institute auch konzeptionellen Input (zum Beispiel Forschungsdesign, Fragebogengestaltung, Auswertung oder Interpretation) in die Forschungsprojekte ein, so zählen diese Aktivitäten zur institutionellen Marktforschung.



Marketing > Marktforschung


© 2014 Professor Dr. Gert A. Hoepner FH Aachen


Hoepner-Marketing-Lexikon

Definitionen und kompakte Erklärungen auf wissenschaftlicher Basis aufbereitet für Praxis und Lehre.

Teil des FH Aachen Lexikon der Wirtschaftswissenschaften

Gewerbliche Weiterverwendung der Inhalte nur mit ausdrücklicher Genehmigung.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge