Brand-Co-Creation

Aus WirtschaftsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Brand-Co-Creation bezeichnet einen Paradigmen-Wechsel in der Markenführung. Bislang steuerte der Markeninhaber die Markenidentität und das Markenimages weitgehend selbst. Durch die Möglichkeiten der sozialen Medien greifen externe Stakeholder (vor allem Kunden) in diesen Prozess ein. Die Markenidentität und das Markenimages werden auch stark von diesen Stakeholdern mit geprägt. Aufgabe des Marken-Managements ist es nun, diese Akteure sinnvoll in die Markenführung mit ein zu binden.



Marketing > Marketing-Mix >Angebots-Politik > Produkt-Politik > Markenführung


© 2019 Professor Dr. Gert A. Hoepner FH Aachen Wirtschaftswissenschaften

Hoepner-Marketing-Lexikon

Definitionen und kompakte Erklärungen von Fachbegriffen auf wissenschaftlicher Basis aufbereitet für Praxis und Lehre.

Teil des FH Aachen Lexikon der Wirtschaftswissenschaften

Gewerbliche Weiterverwendung der Inhalte nur mit ausdrücklicher Genehmigung.

Die folgenden Kategorien in der Fußzeile fassen die Stichworte des jeweiligen Teilgebietes zusammen. Klicken Sie darauf für weitere Informationen zum Thema.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge