Alumni

Aus WirtschaftsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alumni bedeutet im ursprünglichen Sinn Zögling einer Bildungseinrichtung. Aus unternehmens- und marketing-strategischer Sicht sind es Menschen, die einen Teil ihres Lebens im Unternehmen oder allgemein in einer Organisation zugebracht haben. Dies beschränkt sich nicht mehr auf Bildungseinrichtungen. In letzterer sind es Schüler, Studierende sowie Ehemalige, Lehrende und sonstige Mitarbeiter. Bezogen auf ein Unternehmen sind es die aktiven und ehemaligen Mitarbeiter. Kunden stellen keine Alumni dar.

Ein Alumni erreicht in der Regel in der betreffenden Organisation seine nächste Entwicklungsstufe - dies kann unter anderem seine Ausbildung sein. Das Alumni-Marketing versucht, sich die Potenziale der Alumni zu Nutze zu machen. Hierfür baut das Unternehmen oder die Hochschule (Universität, Fachhochschule, Akademie, …) ein Alumni-Netzwerk auf.

Alumni ist die Mehrzahl von Almuna oder Alumnae (weiblich) bzw. Alumnus (männlich).

In Deutschland gibt es vielfältige Kombinationen an Synonymen. Meistens wird Alumni oder Ehemalige voran gestellt:

Alumni-Netzwerk

Alumni–Verein

Alumni-Vereinigung

Alumni-Organisation

Alumni-Ring

Alumni-Programm

Alumni-Projekt oder auch

Alumni-Club

Vgl. Hoepner, Ilka: Dialogfaden Band I Alumni-Adressen richtig managen. Norderstedt 2008, S. 11.



Marketing > Alumni-Marketing


© 2014 Professor Dr. Gert A. Hoepner FH Aachen


Hoepner-Marketing-Lexikon

Definitionen und kompakte Erklärungen auf wissenschaftlicher Basis aufbereitet für Praxis und Lehre.

Teil des FH Aachen Lexikon der Wirtschaftswissenschaften

Gewerbliche Weiterverwendung der Inhalte nur mit ausdrücklicher Genehmigung.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge