Panel-Mortalität

Aus WirtschaftsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Panel-Mortalität beschreibt das Ausmaß derjenigen Teilnehmer an einem Panel, welche während der Forschungsphase ungeplant ausscheiden. Dieses Ausscheiden führt zu einem systematischen Fehler. In der Regel werden diese Teilnehmer durch strukturgleiche neue Teilnehmer ersetzt.

Ursachen für das Ausscheiden:

• Teilnehmer verliert die Lust / Motivation zur weiteren Teilnahme

• Teilnehmer erkrankt oder verstirbt

• Teilnehmer zieht um und der Wohnortewechsel verhindert eine weitere Teilnahme

• Die Lebensumstände des Teilnehmers verändern sich, so dass er nicht mehr in das Thema passt: Ein Single heiratet und passt deshalb nicht mehr in ein Panel mit Alleinlebenden; ein Raucher gibt das Rauchen auf und passt nicht mehr in ein Panel mit Rauchern usw.


Synonym: Panel-Sterblichkeit



Marketing > Marktforschung > Datenquelle > Primärforschung > Erhebungsmethode > Panelforschung


© 2019 Professor Dr. Gert A. Hoepner FH Aachen Wirtschaftswissenschaften

Hoepner-Marketing-Lexikon

Definitionen und kompakte Erklärungen von Fachbegriffen auf wissenschaftlicher Basis aufbereitet für Praxis und Lehre.

Teil des FH Aachen Lexikon der Wirtschaftswissenschaften

Gewerbliche Weiterverwendung der Inhalte nur mit ausdrücklicher Genehmigung.

Die folgenden Kategorien in der Fußzeile fassen die Stichworte des jeweiligen Teilgebietes zusammen. Klicken Sie darauf für weitere Informationen zum Thema.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge