Bundesverband Deutscher Buch-, Zeitungs- und Zeitschriften-Grossisten

Aus WirtschaftsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bundesverband Deutscher Buch-, Zeitungs- und Zeitschriften-Grossisten, kurz Presse-Grosso, ist der Zusammenschluss und die Interessenvertretung der deutschen Presse-Grossisten.

Mitglieder können nur Großhändler sein, welche überwiegend Zeitungen und Zeitschriften einkaufen und an Einzelhändler weiterverkaufen. Sie dürfen nicht selbst als Verleger auftreten oder mit Verlagen verbunden sein. Die Mitgliedschaft ist freiwillig.

Siehe Bundesverband Deutscher Buch-, Zeitungs- und Zeitschriften-Grossisten



Marketing > Marketing-Mix > Kommunikations-Politik > Media-Werbung > Print-Medien



© 2018 Professor Dr. Gert A. Hoepner FH Aachen


Hoepner-Marketing-Lexikon

Definitionen und kompakte Erklärungen von Fachbegriffen von Fachbegriffen auf wissenschaftlicher Basis aufbereitet für Praxis und Lehre.

Teil des FH Aachen Lexikon der Wirtschaftswissenschaften

Gewerbliche Weiterverwendung der Inhalte nur mit ausdrücklicher Genehmigung.

Die folgenden Kategorien in der Fußzeile fassen die Stichworte des jeweiligen Teilgebietes zusammen. Klicken Sie darauf für weitere Informationen zum Thema.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge