Bewertungskriterien einer Abschlussarbeit

Aus WirtschaftsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Bewertung einer Abschlussarbeit ist nirgendwo verbindlich geregelt. Die Freiheit von Forschung und Lehre ermöglicht es jedem Gutachter seine eigenen Kriterien anzuwenden. Trotzdem habe sich einige „Standards“ etabliert, an denen ich mich hier orientiere.

Ich persönlich gehe wie folgt vor.

1. Überprüfung formaler Kriterien

Es zeigt sich, dass eine sehr gute oder gute Arbeit immer auch einen hohen formalen Standard aufweist. Umgekehrt gilt dies leider nicht immer. Eine formal gut gestaltete Arbeit muss nicht auch einen guten Inhalt haben. In den meisten Fällen besteht jedoch eine positive Korrelation. Achten Sie also auf eine gute formale Aufbereitung. Sie ebnet den Weg zu einem guten Inhalt.

Siehe die Unterkategorie Formale Bewertungskriterien.


2. Überprüfung des Inhaltes, die eigentliche Begutachtung der Arbeit

Siehe die Unterkategorie Inhaltliche Bewertungskriterien.


Mit der äußeren Form stimmen Sie den Gutachter auf Ihre Arbeit ein.



Wissenschaftliches Arbeiten > Bewertungskriterien


© 2016 Professor Dr. Gert Hoepner FH Aachen


'''Lexikon zum wissenschaftlichen Arbeiten'''

Definitionen und kompakte Erklärungen auf wissenschaftlicher Basis aufbereitet für Praxis und Lehre.

Teil des FH Aachen Lexikon der Wirtschaftswissenschaften

Gewerbliche Weiterverwendung der Inhalte nur mit ausdrücklicher Genehmigung.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge